Eine Ebene höher zur Startseite

Wolfram Fischer

Aktuelles

Leipzig, den 17.09.2021

Zwischen dem 06. und 12.09. weilte ich auf der Sternwarte Sohland. Die Wetterbedingungen waren wechselhaft, ließen aber Gelegenheiten zur Astrofotografie. Ich sammelte stets 600s belichtete Einzelbilder von 3 Aufnahmefeldern: Zentrum Pegasus I-Galaxienhaufen, M76 und Zentrum Perseus-Galaxienhaufen. Ich sitzte zur Zeit noch an der Bildbearbeitung. Vom 10. bis 12.09. waren auch die Sternfreunde Bernd Hanisch (Lebus) und Matthias Powelleit (Braunschweig) in Sohland. Leider hatten sie kein Glück mehr mit dem Wetter.

 

Leipzig, den 23.03.2021

Nach einem Bearbeitungshinweis durch den Sternfreund Henri Schulz (Sternwarte Kletzen) kann ich heute eine neue Version meiner Aufnahme von M65/66 zeigen. Ob und was besser oder schlechter ist kann jeder selber entscheiden:

 

Leipzig, den 11.03.2021

Vom 05. - 07.03. unternahm ich einen Kurztrip zur Sternwarte Sohland. Leider war nur am 05.03. die Nacht klar. Diese Klarheit war aber von höchst ungewöhnlicher Güte!. Selbst die Luftunruhe hielt sich in vertretbaren Grenzen. Bei uns ist ja sehr klare Luft meist sehr unruhig. Ich widmete mich in dieser Nacht dem Galaxienpaar M65/66 und kam auf immerhin 5 Stunden Belichtung. Gegen 02.30 Uhr war der abnehmende Halbmond aufgegangen und überschüttete alles mit seinem Licht. Die Restnacht nutzte ich neben Flats und Flatdarks vor allem für die Aufnahme von aktuellen Dunkelbildern. Diese setzte ich dann in der bewölkten nächsten Nacht fort.

Heute kann ich meine Bildbearbeitungen hier veröffentlichen:

 

Leipzig, den 21.12.2020

Vorhin glückte es mir noch, bei mir auf der Straße und durch heraufziehende Wolken, die Super-Konjunktion von Jupiter und Saturn zu fotografieren. Unter den Bedingungen (auch durch die Dämmerung) konnte ich die Objekte mit dem bloßen Auge nicht erkennen, aber durch das Fernglas 10x50. Man vergleiche die heutige Aufnahme mit der vor 3 Tagen (siehe darunter)!

 

Leipzig, den 19.12.2020

Gestern am Nachmittag stieg ich mit meinem Enkel Lionel auf den Leipziger Fockeberg. Wir konnten dort nicht nur die Mondsichel mit dem Fernglas 10x50 bewundern, sondern hauptsächlich die Super-Konjunktion von Jupiter und Saturn. Mit Fotostativ, Teleobjektiv Sonnar 2,8/180 und Canon EOS 600D machte ich kurz belichtete Aufnahmen:

 

 

Leipzig, den 01.12.2020

Nun konnte ich doch, weitgehend in alter Erscheinungsform, ein überarbeitetes Bilderalbum unter dem Titel "Bilder seit 2012" in meiner Homepage veröffentlichen.

 

Leipzig, den 20.10.2020

Heute bestimmte ich die Brennweite meines aktuellen Aufnahmesystems neu, anhand der letzten Aufnahmen. Beim Cassegrain-System hat jede Veränderung des Abstandes zwischen Fang- und Hauptspiegel, sowie jede Variation der Entfernung zwischen Focalreducer und Bildfläche Einfluss auf die Äquivalentbrennweite. So sieht die neue Aufnahmeeinheit mit 2 Zoll Filterlade aus:

Ich bestimmte die aktuelle Äquivalentbrennweite auf f = 2275 mm (+-20 mm). Dieses Ergebnis gilt dann für alle Aufnahmen im September.

 

Leipzig, den 07.10.2020

Vom 12.-22.09. konnte ich in 8 Nächten auf der Sternwarte Sohland an meinem Teleskop Astroaufnahmen belichten. Die Bedingungen (Transparenz und Seeing) waren meist nicht optimal. Dennoch entstanden eine Reihe ansprechender Aufnahmen, deren Aufbereitung mich bis zum heutigen Tag beschäftigt hat. Im Folgenden zeige ich hier die Ergebnisse:

 

 

 

  

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler